Waldheim Kalender – Geschichte

Geschichte des Waldheimer Fotokalenders – des Originals

Das Heimatfest, das man zur 800 Jahrfeier in Waldheim 1998 feierte, war der Anlass für die Gestaltung des ersten Kalenders für die Stadt.

Der in Waldheim geborene Designer Prof. Rudolf Horn lieferte dafür Motive von schönen und versteckten Ansichten der Zschopaustadt. Prof. Horn, der viele Jahre an der Hochschule für Kunst und Design auf der Burg Giebichenstein in Halle gelehrte hatte, schuf zum Gelingen des Kalenders 13 Gemälde, die als Vorlage dienten. Viele Waldheimer freuten sich damals, einen Kalender ihrer Heimatstadt kaufen zu können.

Gespräche zwischen der engagierten Buchhändlerin Inge Felber und dem Hobbyfotografen Heinz Thieme führten ein Jahr später dazu, dass für das Jahr 2000 – zur Jahrtausendwende – ein Fotokalender konzipiert wurde. Inge Felber gab diesen Kalender heraus. Die Waldheimer und deren Gästen nahmen diesen gut an. Seitdem wurde jedes Jahr ein Fotokalender mit Waldheimer Motiven, die sich nicht wiederholen, erarbeitet.

Manche Bürger der Stadt regte er jeden Monat an, das abgebildete Motiv zu entdecken bzw. zu erwandern.

Anfangs wechselte man noch zwischen Hoch-und Querformat. Aber es hatte sich herausgestellt, dass das spezielle Querformat 380 mm x 330 mm für die Darstellung der Waldheimer Fotos und für die Möglichkeit, eigene Notizen einzutragen, am besten geeignet ist.

Nach den Erfahrungen mit der 18. Ausgabe entschloss sich Thieme den Kalender für 2018 mit seinen Fotos selber herauszugeben. Die 19. Ausgabe wurde nun wieder in gewohnter, hochwertiger Qualität in der Harthaer Druckerei Gläser hergestellt. Diese Ausgabe hat das bekannte Format sowie Platz für eigene Eintragungen an jedem Tag und es sind Grußworte des Waldheimer Bürgermeister Steffen Ernst enthalten.

Der Waldheim-Kalender 2018 – der Originale – kann in den unter „Bezugsmöglichkeiten“ genannten Geschäften erworben werden.

Eine Versendung des Kalenders per Post in die Ferne sowie eine Lieferung direkt nach Hause ist vorgesehen. Dazu bitte eine Info per Mail an waldheim-monitor@t-online.de senden oder telefonisch unter 034327 90838 eine Nachricht hinterlassen. Zur Abstimmung melden wir uns zurück.

Der Kalenderpreis beträgt 10 €.